Ich bedaure nichts – Mein Weg zur Schriftstellerin

Ich bedaure nichts – Mein Weg zur Schriftstellerin

Roman

Mitreißend wie ein Roman, ehrlich wie ein Tagebuch

Brigitte Reimann ist in ihren Tagebüchern offen und schonungslos gegen sich selbst und andere. Sie erzählt darin ihr stürmisches, kreatives und unangepasstes Leben und fängt wie nebenbei Geist und Stimmung einer ganzen Periode deutscher Geschichte ein. Es ist ihr scharfer, auch gegen sich selbst unerbittlicher Blick, der dieses Werk nicht nur zu einem einzigartigen Lebenszeugnis macht, sondern zu großartiger Literatur. Die DDR, gesehen durch die Augen einer Frau, die konsequent für Gleichberechtigung eintrat, für freie Meinungsäußerung und das Recht auf ein erfülltes, glückliches Leben.

Das beeindruckende Dokument einer Emanzipation – »ein gelebter Liebesroman voller Pointen und wilder Verwicklungen« Der Spiegel